Wallboard – die digitale Pinnwand

Es ist essenziell, als Unternehmer alles im Blick zu haben. Dafür sind die richtigen Informationen nötig. Ohne entsrepchende Informationen ist es problematisch zu erkennen, ob im Unternehmen die richtigen Mitarbeiter im Kundendienst zur Verfügung stehen.
Mit dem Wallboard lassen sich alle Aktivitäten kontrollieren und liefern außerdem entsprechende Informationen.

Dank des Wallboards haben Firmen einen großen unternehmerischen Vorteil. Sie können sich Statistiken aller Art in Echtzeit anzeigen lassen. Zum Beispiel die Menge der anstehenden Anrufe, die Anzahl verpasster und verloren gegangener Telefonate sowie die Anrufe. die in der Warteschlange stehen.

So werden beispielsweise Statistiken in der Warteschlange angezeigt und zusammengefügt.
wallboard

Mit dem Wallboard den Überblick behalten

Mit dem Wallboard bekommen Unternehmen ein flexibles Instrument, um den Überblick über beispielsweise Rufaufkommen und Mitarbeiter zu behalten. Gleich, ob Warteschlangen oder verpasste Anrufe, mit dem Wallboard hat und behält der Unternehmer die laufende Kontrolle. Zudem kann das Wallboard an beliebig vielen Endgeräten angezeigt werden.
Das Wallboard zeigt exakt, welche Agenten angemeldet oder verfügbar sind. Ebenfalls sind die Daten zur Anzahl der Telefongespräche in der Warteschlange sowie zur letzten oder zur durchschnittlichen Wartezeit und zu den verpassten Anrufen abrufbar. Das Tool wird über eine Homepage dargestellt. Verantwortliche können darauf auswählen, wo Statistiken angezeigt werden sollen. So behalten Unternehmen alles im Blick.

Die volle Kontrolle behalten und externe Systeme einbinden

Die Arbeit des Systemoperators kann erleichtert werden, indem Kennzahlen und Ziele definiert werden. Unternehmer können Alarme einstellen, sollten sich Servicelevel unterscheiden. Wie etwa mittels Farbcodierungen, wenn zum Beispiel nicht genügend Agenten angemeldet sind oder eine Warteschlange unendlich lang ist. Benachrichtigungen sind via SMS oder per Post möglich.
Daneben ist es machbar, andere IT-Systeme auf dem Wallboard anzuzeigen. Beispielsweise wie viele Mail-Tickets im Backlog sind, wie viele Telefonanrufe die Agenten durchgeführt haben oder wie viele User die Homepage soeben besucht haben. Die Optionen, die das Wallboard offeriert, sind unendlich groß. Angenommen, dass das System über offene APIs verfügt, ist eine Erweiterung jederzeit möglich.

Verwaltung via Computer und Handy

Das Wallboard verfügt über Themen, mit denen sich nahezu alle Informationen grafisch darstellen lassen. Jedes x-beliebige Thema kann entweder nach Geschmack oder nach Informationen, auf die sich das Unternehmen konzentriert, gewählt werden. Agenten können zudem jederzeit und von überall direkt mit dem Computer oder dem Mobilgerät verwaltet werden.
Sollte sich das Volumen ändern, können Agenten in Anrufgruppen zu jedem beliebigen Zeitpunkt ein- oder ausgeloggt werden. Dies kann zeitnah direkt über die mobile App oder über das Softphone erfolgen. Mit dem Wallboard lassen sich außerdem Empfehlungen von Personen anzeigen, um nach Bedarf zu überprüfen, wer was und wann tut.